Menü
(Copyright: DB InfraGO AG) (Copyright: DB InfraGO AG)

Halle/Leipzig – Berlin (VDE 8.3)

Die 185 km umfassende Ausbaustrecke Leipzig/Halle – Berlin (VDE 8.3) wird mit ETCS ausgerüstet. Damit verbunden ist die technische Anpassung der Stellwerkstechnik auf der Strecke.

Projektdauer

Beginn
2017
Ende
2035

Streckendaten

Strecke von Berlin
Strecke bis Leipzig / Halle
Auszurüstende Streckenkilometer 185 km
Streckennummer(n) 6132, 6411

Geplante Maßnahmen

ETCS Level 2 mit Signale
Stellwerk(e) 16 ESTW-A
Ausrüstungsumfang
  • 4 RBC
  • ca. 4.000 Balisen
  • Weitere detaillierte Angaben zu den Ausrüstungsumfängen folgen aufgrund der frühen Planungsphase zu einem späteren Zeitpunkt.
Geplante Geschwindigkeit 200 km/h

Kontakt

DSD-Infrastrukturprojekte

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail

Disclaimer

Die angezeigten Termine stellen rechtlich unverbindliche Prognosen nach dem aktuellen Sachstand dar. Die Prognosen sollen in keiner Weise einen, wie auch immer gearteten, Rechtsanspruch begründen, wonach bis zu dem genannten Termin eine Fertigstellung erfolgt und eine Nutzung ermöglicht wird. Aus diesen Gründen sollen die Angaben auch nicht herangezogen werden, um unternehmerische Entscheidungen, z. B., aber nicht abschließend, in Bezug auf die Fahrzeugausrüstung oder die Kompatibilität zwischen den Fahrzeugen und der Infrastruktur, zu treffen oder vorzubereiten. Bei Fragen, insbesondere zum technischen Netzzugang oder zum Erhalt verbindlicher Auskünfte, bitten wir Sie, sich an Ihre:n Kundenberater:in zu wenden.

 

Die Infrastrukturprojekte befinden sich überwiegend noch in Planungsphasen, sodass die auf diesen Seiten aufgeführten Informationen den aktuellen Planungsständen entsprechen und regelmäßig aktualisiert werden.

Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit (VDE) Nr. 8 Aus- und Neubaustrecke Nürnberg – Erfurt – Leipzig/Halle – Berlin ist Bestandteil der Bundesverkehrswegepläne 1992 und 2003. Die Ausbaustrecke Leipzig/Halle – Berlin bildet den Projektabschnitt VDE 8.3. Der Streckenabschnitt ist ebenso Teil der Hochgeschwindigkeitsstrecke Berlin – München. Auf europäischer Ebene ist die Strecke Teil des Transeuropäischen Verkehrsnetzes (TEN-V) auf der Achse von Skandinavien nach Italien (Mittelmeer).

 

Die verkehrliche Zielstellung des Streckenabschnitts Leipzig/Halle – Berlin wurde durch den Ausbau der Strecke für eine Streckengeschwindigkeit von 200 km/h erreicht. Im Streckenabschnitt Bitterfeld – Halle ist die Zielstellung der Geschwindigkeitsanhebung auf 200 km/h noch ausstehend.

 

Das Ziel des Projekts besteht darin, im Streckenabschnitt Leipzig/Halle – Berlin (Strecken-Nr. 6132 oder 6411) das nationale Zugbeeinflussungssystem Linienförmige Zugbeeinflussung (LZB) durch das europaweit einheitliche Zugbeeinflussungssystem European Train Control System (ETCS) zu ersetzen. Gleichzeitig soll im Streckenabschnitt Bitterfeld – Halle (Strecken-Nr. 6132 oder 6411) die Erstausrüstung mit ETCS erfolgen. Mit der Errichtung von ETCS im Abschnitt Bitterfeld – Halle werden die Voraussetzungen für die Erhöhung der Streckengeschwindigkeit von derzeit 160 km/h auf 200 km/h geschaffen.
Mit der ETCS-Ausrüstung verbunden ist die technische Anpassung der elektronischen Stellwerkstechnik.

Streckenkarte Halle/Leipzig – Berlin (VDE 8.3) (Copyright: DB InfraGO AG) Streckenkarte Halle/Leipzig – Berlin (VDE 8.3) (Copyright: DB InfraGO AG)
Streckenkarte Halle/Leipzig – Berlin (VDE 8.3) (Copyright: DB InfraGO AG)