Sensorik für Umfeldwahrnehmung

Dank smarter Sensorik haben Züge jederzeit ihre Umgebung im Blick

Um das Bahnsystem zu digitalisieren, braucht es Technologien, die das Umfeld von Zügen erkennen können. Dazu gehört eine Umfelderfassung außerhalb des Fahrzeuges, innerhalb des Fahrzeuges und auf Stationen. Hierbei kommt hochperformante Sensorik (Kamera, Lidar, Radar) am und im Fahrzeug sowie an der Bahninfrastruktur zum Einsatz. Die Erkennung von Objekten und Strukturen geschieht auf Basis von Sensorfusion. Intelligente Software führt die gesammelten Informationen dann in Echtzeit zusammen.

Die großen Vorteile:
  • Mit einer Umfelderkennung außerhalb des Fahrzeuges kann zum Beispiel die Umgebung blitzschnell analysiert werden. So kann das Fahrzeug kontinuierlich bewerten, ob Objekte als Hindernisse eingestuft werden müssen. Das ermöglicht ein schnelleres Reagieren auf äußere Einflüsse – die sensorische Umfeldwahrnehmung kann Störungen klassifizieren und dazu beitragen, dass diese schneller und automatisiert behoben werden können.
  • In Verbindung mit einer digitalen Karte und präziser Ortungssensorik kann die Umfeldwahrnehmung außerhalb des Fahrzeuges auch für die exakte Ortung des Zuges genutzt werden.
  • Durch die sensorische Datenerfassung innerhalb des Fahrzeuges und auf Stationen können die Sensorinformationen zu Fahrgastlenkung und zum Crowd-Management genutzt werden.

Wann kommt die Technologie zum Einsatz?

Im Kooperationsprojekt Sensors4Rail zwischen der Deutschen Bahn, Bosch Engineering, HERE Technologies, Ibeo Automotive Systems und Siemens Mobility werden Technologien zur Umfeldwahrnehmung außerhalb des Fahrzeuges erprobt. Dabei wird der Schienenverlauf erkannt und mit Fahrsituation und Umgebungsobjekten in Bezug gesetzt, um die richtigen Reaktionen abzuleiten. Ein Fahrzeug der S-Bahn Hamburg wurde im Oktober 2020 mit entsprechender Sensorik ausgerüstet. Testfahrten sind Anfang 2021 geplant. Im Oktober 2021 soll der Technologieeinsatz auf dem ITS-Kongress im Rahmen von Sonderfahrten dem Publikum live demonstriert werden.