Gemeinsam die digitale Bahn auf den Weg bringen

Partnerschaften auf Augenhöhe

Ein komplexes, langfristiges und hoch innovatives Projekt: Das ist die Digitalisierung des Bahnsystems. Für diese gemeinsame Aufgabe braucht es viele unterschiedliche Kompetenzen – deshalb ist die Digitale Schiene eine Initiative des gesamten Bahnsektors. Um voneinander zu lernen, Ressourcen zu bündeln und gemeinsame Interessen zu vertreten, setzen wir auf neue Partnerschaftsmodelle. Partner aus der Industrie spielen dabei eine ebenso große Rolle wie andere Bahnbetreiber – denn auf europäischer Ebene gibt es ähnliche Programme wie zum Beispiel „Shift2Rail“, die sich gemeinsam wesentlich effizienter umsetzen lassen.

Der neue Standard in Europa

Die Standardisierung von Komponenten, deren Schnittstellen und Technologien ist für den europäischen Bahnbetrieb ein zentrales Thema. Denn für die technologische Weiterentwicklung des Systems und dessen Interoperabilität und Modularität braucht es eine gemeinsame Basis. Deshalb werden Lösungen für die digitale Bahn nicht nur mit anderen Bahnbetreibern, sondern auch gemeinsam mit mehreren Partnern in entsprechenden europäischen Initiativen erarbeitet: RCA (Reference CCS Architecture) und OCORA (Open CCS Onboard Reference Architecture) sind nur zwei davon. Zusätzlich engagiert sich die Digitale Schiene Deutschland in Interessensgruppen, wie zum Beispiel der EUG (ERTMS User Group), und in Normungsgremien wie ETSI (European Telecommunications Standards Institute) um neue technologische Standards in zukunftsweisenden Regularien und Normen zu verankern.

Vom Auftraggeber zum Partner

Die Zusammenarbeit mit der Industrie ist für das digitale Bahnsystem unverzichtbar. Dabei verändern sich auch die Beziehungen zwischen den Beteiligten: Das klassische Auftraggeber-Auftragnehmer-Verhältnis tritt zugunsten von Entwicklungspartnerschaften zurück. Das hat für beide Seiten Vorteile: Die Bahnbetreiber sind nicht einfach nur Besteller, sondern aktive Co-Entwickler. Und die Industrie kann das Wissen und die Erfahrung der Bahnbetreiber effektiv nutzen, um offene Plattformen zu etablieren. Diese haben – wenn sie in Deutschland zugelassen sind – großes Potenzial einer Vermarktung in Europa und weltweit.

Unsere Partner von A bis Z